Ein starkes Netzwerk

Aus der Erkenntnis, dass im Kanton Zürich zeitweise nicht mehr allen Familien mit einem Neugeborenen eine Nachbetreuung gewährleistet werden konnte, haben sich frei praktizierende Hebammen in einem Netzwerk zusammengeschlossen und den gemeinnützigen Verein Familystart Zürich gegründet.

Mit Familystart Zürich wurde ein koordiniertes, nachhaltiges Versorgungskonzept für Familien mit Neugeborenen entwickelt und erfolgreich realisiert. Hinter der Realisierung für die wissenschaftliche Begleitung stehen das Institut für Hebammen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut und die Berner Fachhochschule.

Die Gründung von Familystart Zürich wurde unterstützt vom Gesundheitsdepartement der Stadt Zürich, vom Verein Hebammenzentrale Zürich und von der Fachgruppe Freipraktizierende Hebammen der Sektion Zürich und Umgebung des Schweizerischen Hebammenverbandes. Die Beratungs- und Betreuungsleistungen von Familystart Zürich richten sich nach den Qualitätsrichtlinien des Schweizerischen Hebammenverbandes.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle, unter der Leitung von Marion Läuppi, ist für die administrativen und operativen Bereiche zuständig. Sie koordiniert die Einsatzpläne des Beratungstelefons und gewährleistet die Vermittlung von Hebammen und Pflegefachfrauen an die Familien.

Vorstand Verein Familystart Zürich

Der Vorstand kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Vereins und dessen Zielsetzung. Er stellt die kontinuierliche Weiterentwicklung von Familystart Zürich sicher und pflegt den direkten Austausch mit allen Interessen- und Ansprechgruppen. Zudem ist der Vorstand für den Kontakt mit den bestehenden Partnerspitälern sowie für die Akquise neuer Kliniken verantwortlich.

Carolina Iglesias, Präsidentin
Mia Meyer, Vizepräsidentin
Michael Früh, Finanzvorstand
Clara Bucher
Rebekka Erdin
Claudia König
Brigitte Mercado
Regula Scherrer

Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe unterstützt den Vorstand bei seinem Wirken, arbeitet praxisorientierte Lösungsansätze aus und kümmert sich aktiv um die Nachwuchsförderung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ursula Portmann
Franziska Summermatter
Marion Läuppi
Corinne Graf
Elena Reusser
Yvonne Haldemann
Chantal Dübendorfer